100 MW-Ausschreibung in El Salvador

Heute wurden die Projektangebote für die Ausschreibung von 100 MW Erneuerbare Energien öffentlich gemacht. Kaltenbach Energy Consulting war bei der öffentlichen Veranstaltung in San Salvador anwesend. Die salvadorianische Regierung hatte in dem tender 60 MW Photovoltaik und 40 MW Windenergie ausgeschrieben und die möglichen Netzeinspeisepunkte definiert. Die Mindestgröße der Projekte wurde bei 5 MW angesetzt. Die eingereichten Windprojekte scheiterten an dem von der Regulierungsbehörde SIGET festgesetzten Höchsttarif für Windenergie. Ein wesentlicher Grund dürfte die große Entfernung zwischen den windhöfigen Standorten in der Region Metapán bis zu den nächsten Einspeisepunkten sein, die hohe Netzanschlusskosten verursacht. Die für Windenergie vorgesehenen 40 MW wurden für Photovoltaikprojekte vergeben. Das Niveau der Angebotspreise zeigt die Wettbewerbsfähigkeit der Solarenergie. Bei dem größten Projekt (20 MW) lag er unter 10 USD-Cent pro Kilowattstunde. Möglich ist dies neben den gesunkenen Systemkosten durch die hohe Einstrahlung, die in El Salvador jährlich bis zu 2.000 kWh/m² erreicht.